Tour 7 Encarnacion und Jesuitenruinen
1. Tag

Fahrt nach Yaguaron - hier besuchen wir die schönste Kirche des Landes aus dem 17. Jahrhundert. Eine Barockkirche, die unter Anleitung von Franziskanerpadres von den Guarani-Indios errichtet wurde. Sie beinhaltet wunderschöne Malereien auf Holz.
Weiter zur südlichsten Stadt Paraguays - Encarnacion. Mit einer Stadbesichtung lernen wir diese südamerikanische Stadt näher kennen.

Die nächste Station: Die Jesuitenreduktionen in Trinidad (Ein Unesco Weltkulturerbe der Menschheit). Unter der Anleitung spanischer Jesuiten-Padres errichteten die Ureinwohner des Landes, die Guaranie-Indianer, inmitten des damaligen undurchdringlichen Dschungels, eine riesige Anlage mit Wehrtürmen, Schutzmauern, Kathedrale und 4.000 festen Unterkünften.
Übernachtung im Hotel Papillon in Bella Vista.

2. Tag

Besichtigung eines Yerba-Mate verarbeitenden Betriebs in Bella Vista. Der Yerba ist das Nationalgetränk der Paraguayer. Er wird als Tereré kalt, oder als Mate-Tee heiß getrunken.
Die Kolonie Bella Vista wurde vor über 100 Jahren von deutschen Einwanderern gegründet. Sie liegt direkt am Ufer des drittgrößten Flusses der Welt, dem Rio Parana. Lassen Sie sich gefangennehmen von dem besonderen Flair dieser Region, die durch eine sehr starke Vegetation geprägt ist (deshalb auch der Name Bananengürtel).
Besichtigung des hiesigen Museums.

Rückfahrt nach Asuncion.

Sie haben Fragen? Bitte mailen Sie uns: e-Mail

Eine individuelle Gestaltung nach Ihren Wünschen ist selbstverständlich gerne und jederzeit möglich!